- Schulleitung wieder „komplett“ - Ernennung zum Konrektor -

Herr Felix Ackermann

Die Schulleitung der Uhlandgrundschule ist endlich wieder komplett!! Felix Ackermann, der seit September 2016 als Lehrer an der Uhlandgrundschule tätig ist, wurde zum Konrektor ernannt. Am 15. Oktober 2019 überreichte ihm Frau Schulrätin Miriam Aakerlund im Beisein des Kollegiums die Ernennungsurkunde. Wir freuen uns sehr über diese Entscheidung und wünschen Herrn Ackermann alles Gute und viel Freude an seinem vielfältigen Aufgabenfeld an der Uhlandgrundschule.



Ich kann! Ein Projekt zur Stärkung der Demokratie


Moment mal, wer kann was und was ist diese "Demokratie"? Die jetzige 4c hat im letzten Schuljahr (2018/2019), als sie noch als 3c bekannt und berühmt war, mit ihrer Klassenlehrerin Frau Rütermann ein wichtiges Projekt gemacht. Frau Rütermann hat das Projekt "Ich kann!" genannt, weil sie davon überzeugt ist (und mittlerweile auch überall herumerzählt), dass Grundschulkinder wie wir ziemlich viel können. Wir haben bei diesem Projekt ein halbes Jahr lang bewiesen, dass wir auf jeden Fall was bewegen können. Was wir genau gemacht haben, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest: 

Alles fing damit an, dass Frau Rütermann meinte, dass es doch schön wäre, wenn wir unsere Nachbarinnen und Nachbarn in der Nähe unserer Schule kennenlernen würden. Sie schlug vor, mal im Pflegeheim „Maria Frieden“ in der Max-Joseph-Straße anzuklopfen und zu schauen, wer da so wohnt und was da so los ist. Vielleicht haben wir ja was gemeinsam oder können uns gegenseitig irgendwie helfen und unterstützen – das war zumindest die Idee von Frau Rütermann. Allerdings nicht die einzige. An der einen Idee hingen nämlich noch ganz viele anderen Ideen dran.

Deshalb besuchte uns zuerst eine echte Schauspielerin: Monika Magret-Steger (http://www.monika-margret-steger.de/). Sie hat uns vier Stunden für das Projekt stark gemacht. Also nicht unsere Muckis, sondern unsere Stimme und unsere Körperhaltung. Denn wer ein gutes Selbstbewusstsein hat, kann mehr bewirken und erreichen. Ein gutes Beispiel dafür ist übrigens Greta Thunberg. Aber das nur am Rande.

Dann haben wir eine Zeitreise mit einem Zeitreisekoffer

und einem Zeitreiseforscherbuch gemacht. Bei der Zeitreise haben wir als Forscher*innen herausgefunden wie es alten Menschen manchmal geht. Wie sieht, wie schmeckt, wie fühlt man mit 80 oder 90 Jahren? Kann man sich als alter Mensch noch gut bewegen? Und was ist eigentlich mit Astrid Lindgren (https://magazin-forum.de/de/node/6380) los, die mit fast 70 Jahren noch auf einen Baum geklettert ist? Über unsere Zeitreise hat auch das ZEIT Leo Magazin (04/2019) berichtet. Das war ziemlich aufregend, weil man das Magazin in ganz Deutschland und auch noch in ein paar anderen Ländern kaufen konnte. Ihr findet das Magazin übrigens im Lesezimmer im Neubau.

Danach sind das erste Mal ins Pflegeheim „Maria Frieden“ gegangen und haben uns alles ganz genau angeschaut. Mit dabei hatten wir unser Zeitreiseforscherbuch und zwei Mikrofone, mit denen man auch aufnehmen kann. Im Sachunterricht haben wir nämlich gelernt, was gute Interviewfragen sind. Als Interviewexpert*innen haben wir dann im Pflegeheim viel herausgefunden. Jetzt wissen wir mehr über den Beruf „Pfleger*in“ und wie es den alten Menschen dort geht.

Zurück in der Schule war dann schnell klar, wie wir unsere Nachbarinnen und Nachbarn besser kennenlernen und gleichzeitig was bewegen können: Wir werden im Pflegeheim vorlesen! Denn als Drittklässler*innen können wir schon ganz schön gut lesen und im Klassenzimmer lesen macht nur mittel viel Spaß - ist so. Also: Rausgehen! Außerdem braucht die Welt da draußen Menschen, die sich engagieren (gesprochen: angaschieren). „Engagieren“ ist das Gegenteil von „ist mir egal“. Uns ist nicht egal, ob sich die Menschen im Pflegeheim langweilen, weil es nicht so viel Programm gibt. Uns ist nicht egal, wer im Pflegeheim arbeitet und wie viel Geld die Pfleger*innen für ihre wichtige Arbeit bekommen. Schließlich werden wir ja alle alt. Außerdem wollten wir schon immer mal Erwachsenen Hausaufgaben geben – Politiker*innen zum Beispiel.

Frau Furchner hat mit uns ganz toll vorlesen geübt und dann sind wir in kleinen Gruppen abwechselnd freitags ins Pflegeheim gegangen und haben dort in einer gemütlichen Runde Geschichten wie „Steinsuppe“ von Anais Vaugelade vorgelesen. Davor und danach haben wir uns mit den Alten unterhalten: Über das Leben früher, Schule, Haustiere, Familie, was wir mögen und was nicht. Ach, und uns gegenseitig Witze erzählt, haben wir auch mal.

Ein besonderer Höhepunkt unseres Projekts waren die zwei Tage im „Haus am Maiberg“ (https://www.haus-am-maiberg.de/) im Mai 2019. Das Haus am Maiberg ist eine echte Akademie! Bisher waren dort nur Jugendliche und Erwachsene. Aber weil unser Projekt und unser Einsatz im Pflegeheim so wichtig ist, durften wir dort als erste Grundschulklasse hin. Mit dabei waren Frau Rütermann und Herr Wittemann. Das Seminar (so nennt man das, wenn man mehrere Stunden zu einem Thema etwas arbeitet) hat Hanne Kleinemas vorbereitet. Sie arbeitet im Haus am Maiberg und hat einen tollen Job mit uns gemacht. Die Zukunftswerkstatt war besonders interessant. Wir haben uns zuerst überlegt, was doof läuft – in der Schule, in der Neckarstadt, in Mannheim, im Pflegeheim. Danach haben wir uns einen perfekten Planeten vorgestellt und beschrieben, was dort alles super toll wäre. Zum Schluss haben wir darüber nachgedacht, wer sich in Mannheim um was kümmert und wie ein Pflegeheim, unsere Schule oder die Neckarstadt zu einem besseren Ort für alle Menschen werden könnte. Zu dem Thema haben wir dann auch Frau Nazan Kapan (https://spd-ma.zusammenhandeln.org/nazan_kapan) interviewt. Sie ist eine Mannheimer Politikerin und ist extra zu unserem Seminar nach Heppenheim gefahren, um unsere Fragen zu beantworten und unsere Ideen anzuhören. Dafür sagen wir auch noch einmal Danke!

Am Ende des Schuljahres kam dann auch noch der Mannheimer Morgen vorbei und hat über unser Projekt berichtet. Es war schön zu merken, dass unsere Arbeit ernst genommen wird. Wir hoffen, dass wir mit unserem Projekt Vorbilder für andere Kinder und Klassen sind. Es hat uns nämlich großen Spaß gemacht, die Demokratie zu stärken. Ach, was eine Demokratie ist, wollt ihr noch wissen? Dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=KINkD69rlkc) erklärt das ganz gut. Aber Frau Rütermann sagt immer, Demokratie zeigt sich auch darin, WIE wir Menschen zusammen leben (dieses „wie“ ist ihr sehr wichtig). Und dass wir ruhig mitdenken und mitbestimmen sollen, weil wir ziemlich viel können. Die Welt verändern, zum Beispiel (oder zumindest einen Teil der Welt).

Hier geht's zum ZEIT Leo Artikel.

Das sagen wir zum Projekt: Das könnt ihr hier nachlesen!

Cool, wir sind nominiert für den Deutschen Lesepreis 2019 in der Kategorie „Herausragende Leseförderung an Schulen“: https://www.deutscher-lesepreis.de/aktuelles/

Die Idee hinter dem Projekt: https://www.openion.de/projekt/ich-kann-soziales-und-politisches-lernen-in-der-grundschule-durch-ein-sozial-projekt

Wir im Mannheimer Morgen: Mit Geschichten und Respekt Brücken bauen. Grundschüler der Uhlandschule lesen Senioren im Caritas-Haus Maria Frieden vor und tauschen sich aus. Neckarstadt-Ost. Geschichten bauen Brücken – das sind Begegnungen zwischen Generationen, bei denen es um Austausch und Lesefreude geht. Seit März 2019 initiiert Lehrerin Theresa Rütermann Treffen zwischen Grundschülern der Uhlandschule und Senioren im Haus der Caritas Maria Frieden. Die bisherigen Erfolge – unter anderem eine gestiegene Lesemotivation und Sozialkompetenz bei den Kindern – haben dazu geführt....
Quelle: Mannheimer Morgen, 07.08.2019
Weiterlesen unter:
https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-neckarstadt-ost-wohlgelegen-herzogenried-mit-geschichten-und-respekt-bruecken-bauen-_arid,1497361.html

Frau Rütermann forscht jetzt:  https://www.hse-heidelberg.de/demokratische-bildung-in-der-grundschule


Aktionstag zum Thema „Brot unter der Lupe“

Am 8.Juli waren alle kleinen und großen Forscherinnen und Forscher der Uhland-Grundschule eingeladen, sich das Lebensmittel Brot einmal genauer anzusehen. Im Rahmen des EU-Schulfruchtprogramms fanden in der Mittagspause verschiedene Aktionen rund um dieses wichtige Grundnahrungsmittel statt. Die Schülerinnen und Schüler lernten den Weg von Korn zum Brot kennen und durften dabei beim Mehl mahlen selbst Hand anlegen. Sie erfuhren allerlei über Sauerteig, Brot aus anderen Ländern und verschiedenen Getreidesorten. Selbstverständlich durfte auch probiert werden: neben den selbst gebackenen Broten warteten noch vier gesunde Brotaufstriche auf die Kinder. Und wer gut aufgepasst hat, dessen Chancen standen nicht schlecht, andere Mitspieler beim abschließenden Brettspiel durch das erworbene Wissen zu besiegen.

 


Fleißbienchenstempel waren gestern. Heute summen echte Bienen an der Uhlandgrundschule!

An der Uhlandgrundschule sind am 21. März 2019 zusammen mit dem Frühlingsanfang sozusagen – zwei Völker Honigbienen eingezogen. Die Bienen werden mit Herbert Holzwarth durch einen erfahrenen Imker des Mannheimer Imkervereins betreut. Mit ihm und begleitet von der FSJlerin Fabienne Blüthner können die Grundschüler ab sofort in einer Arbeitsgemeinschaft (AG) das Imkern und den Umgang mit diesem ungewöhnlichen Haustier auch im urbanen Umfeld der Neckarstadt erlernen.

Mehr dazu gibt es hier bei "Neckarstadtblog - Neues aus dem Quartier" zu lesen.


 

Hervorragender 3. Platz beim Fußballturnier!

Ein Team der Uhland-Grundschule nahm am 28.02.2019 am Grundschulwettbewerb („Jugend trainiert für Olympia“) in der Sportart Fußball für die Klassenstufen 3 und 4 in der GBG-Halle in Mannheim teil. Insgesamt kämpften 16 Mannschaften aus dem Raum Mannheim-Weinheim um den Titel. Der Sieger qualifizierte sich für die nächste Ausscheidungsrunde. Im ersten Gruppenspiel gegen das Team der Humboldt-Schule waren wir von Anfang an überlegen und siegten souverän mit 3:0. Unsere Mannschaft hatte somit einen hervorragenden Turnierstart. Im Anschluss daran standen wir der Mannschaft der Pfingstberg-Schule gegenüber. Auch dieses Spiel gewannen wir verdient mit 3:0. Im nächsten Spiel gegen die Schule aus Friedrichsfeld vergab unsere Mannschaft in einem flotten Spiel sehr viele gute Torchancen, sodass wir uns am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben mussten. Im entscheidenden Gruppenspiel um das Weiterkommen in das Halbfinale gegen die Brüder Grimm-Schule zeigten wir uns von Beginn an sehr nervös. Schließlich schafften wir es mit 1:0 in Führung zu gehen. Mit großer Leidenschaft und einer hervorragenden Abwehr schafften wir es, dieses Ergebnis bis zum Ende zu halten. Wir qualifizierten uns nun als Gruppenerster für das Halbfinale! Die Gegner im Halbfinale waren uns körperlich klar überlegen und wir konnten an die spielerisch sehr guten Leistungen aus der Vorrunde nicht mehr anknüpfen. Wir unterlagen der Pestalozzi-Schule verdient mit 0:2. Die Enttäuschung über das Ausscheiden hielt nicht lange an und am Ende überwog die Freude über den 3. Platz und den Spaß, den wir gemeinsam als Team hatten.

Die Mannschaft wurde von unserem AG-Leiter „Fußball“ Herrn Liedtke und Herrn Ackermann begleitet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Liedtke für sein Engagement und die Betreuung unseres Teams.


Es blüht an der Uhland-Grundschule

Seit einigen Wochen zeigen sich auf dem Pausenhof immer neue Blüten im Blumenbeet am Fußballplatz. Grund dafür sind die Seepferdchen der Klasse 1d. Im November haben sie an der Aktion „bulbs4kids“ teilgenommen und circa 400 Blumenzwiebeln im Boden vergraben. Auch die Kinder der Garten-AG haben mitgeholfen und die Zwiebeln im Schulgarten gesetzt. Nach den ersten schöneren Frühlingswochen erblühen die einzelnen Blumensorten nun nach und nach und verschönern den Schulhof. Im Sachunterricht nehmen die Erstklässler die Frühblüher nun auch noch einmal genauer unter die Lupe, bevor sie nach der Blüte für die nächste Blühsaison vorbereitet werden.

     


Safari Durch Dschungel und Wüste –FASCHING an der Uhland-Grundschule

Am Freitag, den 01.03.2019, verwandelte sich die Uhland-Grundschule in eine Faschingshochburg. Nach einem ausgiebigen Frühstück, ging es zuerst für die Erst- und Zweitklässler und danach für die Dritt- und Viertklässler in die Turnhalle. Dort wurden die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern von Frau Bange, die als Affe verkleidet war, begrüßt. Doch nicht nur Frau Bange schlüpfte an diesem Tag in eine andere Rolle, auch das Kollegium ließ es sich nicht nehmen, sich zu verkleiden.    

Safari durch Dschungel und Wüste, so lautete das diesjährige Lehrermotto. Nach einem kurzen, aber sehr lustigem Lehrerbeitrag, welcher von Frau Bange moderiert wurde, duften die Schülerinnen und Schüler vorerst beim Stopptanz und anschließend beim freien Tanzen zu angesagten Faschingshits ihr Tanzbein schwingen. Kurz darauf wurden die tollen und fantasiereichen Kostüme der Kinder begutachtet und zelebriert.Im Anschluss daran öffneten sich die “Tore“ der bunt geschmückten Klassenzimmer und gemeinsam stürzten wir uns in das bunte, lustige Faschingsgetümmel. Mit einer von Musik begleiteten Polonaise ging es schließlich mit allen Schülerinnen und Schülern auf den Schulhof. Bevor Frau Bange die erschöpfte, aber durchaus glückliche Faschingsmeute in die Ferien verabschiedete, sangen wir zum krönenden Abschluss noch gemeinsam den Schulsong.


 Heute ist Obsttag!!!

Jeden Dienstagmorgen warten schon zahlreiche leere Körbe in der Kinderküche des Neubaus auf ihren Inhalt. Auch das Obst oder Gemüse wurde bereits von Obstbau Hauck geliefert. Kurz vor der Pause verteilen dann die fleißigen FSJ-ler alle Äpfel, Mandarinen oder Karotten gleichmäßig auf die Körbe, bevor jede Klasse ihren Obstdienst schickt, um ihre Portion für die Woche abzuholen. Im Klassenzimmer wird dann oft noch eifrig geschnippelt, bevor das Obst schließlich in hungrigen Mägen landet. Und den Kindern scheint es zu schmecken. Jedenfalls sind die Körbe meist schon ein bis zwei Tage später wieder leer. Finanziert wird diese kostenlose Obst- oder Gemüseportion zu einem Teil vom EU-Schulfruchtprogramm und zum anderen Teil vom Förderverein.

 


 


                           


Die erste Einschulung unserer Rektorin Frau Bange an der Uhlandgrundschule – bei Sonnenschein und fröhlicher Stimmung!

                                                                  


 

"Laufend etwas Gutes tun" - Sponsorenlauf der Uhland-Grundschule

Am Freitag, 06.07.2018 - bei strahlendem Sonnenschein startete der Sponsorenlauf mit Startschuss um 08:30 Uhr auf unserem Pausenhof. Knapp 400 Schülerinnen liefen insgesamt 4.329 Runden. Damit kam bei dieser Aktion eine stolze Summe von rund 8.500 Euro zusammen. Das war ein ganz besonderer Tag für uns, nicht nur weil wir "Laufend etwas Gutes" getan haben, sondern es war auch ein ganz besonderes Erlebnis für uns als Schulgemeinschaft. Von der Organisation im Vorfeld, das Finden der Sponsoren, über jede einzelne gelaufene Runde, der musikalischen Untermalung sowie der erfrischenden Unterstützung des Fördervereins haben SchülerInnen, Kollegium und Elternschaft sich für das Gelingen unserer Veranstaltung großartig eingesetzt. Zum Abschluss trafen sich alle auf dem Schulhof um den Tag mit unserem Schulsong abzurunden. "Das ist deine Schule - meine Schule" waren an diesem Tag nicht nur Worte, sondern Taten!

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Sponsoren und HelferInnen bedanken, die zu dieser gelungenen Aktion beigetragen haben!

Ein besonderes DANKESCHÖN geht an Herrn Muck, der uns professionell im Bereich 1. Hilfe unterstützte und an Familie Völker, die unsere tollen "START & ZIEL - Banner" entworfen haben!


Uhland-Grundschule goes Kunsthalle

Eine eigene Ausstellung in der Kunsthalle! Das war ein bleibendes Erlebnis für die Kinder der 1. und 2. Klassen der Uhlandgrundschule Mannheim. Am 27.6.2018 durften die Kinder ihre beeindruckenden Ergebnisse ihrer AG den Eltern, den Mitgliedern des Lions Club Mannheim Rosengarten, dem RNF und Frau Dr. Höfert präsentieren. Unter der Leitung von Frau Daniela Rosenberger näherten sich die Kinder ein Schuljahr lang dem Thema „Räume“ an. Jede Woche lernten sie Materialen und künstlerische Techniken kennen - spielerisch und leicht. Spielerisch und leicht, so ist laut Frau Rosenberger der Zugang der Kinder zur Kunst, sie haben ein natürliches Gespür dafür und jede Menge Freude daran. Für unsere Kinder der Ganztagesschule ist diese AG auch ein wirklich wichtiger Ausgleich zum Alltag und wir freuen uns sehr, dass das Projekt dank des Einsatzes des Lions Clubs Rosengarten im nächsten Schuljahr fortgesetzt wird!

Sehen Sie hierzu ein Video des RNF - "Kleine Kunstkenner: Kinder in der Kunsthalle" vom 27.06.2018


                                                                                                                                        

für die Schüler der vierten Klassen gab es eine besondere Überraschung kurz vor Abschluss ihrer Grundschulzeit:

Der Lions-Club Mannheim Rhein-Neckar ermöglichte am Nachmittag des 03.Mai 2018 allen Schülern der Jahrgangsstufe 4 der Uhlandgrundschule die Teilnahme an einer sehr besonderen Kinderveranstaltung des Internationalen Akrobatikfestivals „Artistika“, welches zwei Tage im Capitol gastierte.


„ARTISTIKA meets Mannheimer Kinder“

                                      

Ein riesiges Dankeschön geht an den Lions-Club Mannheim, der unseren Schülern die Teilnahme an dieser hochwertigen bunten Veranstaltung ermöglicht hat!

 


Autorenlesung „Finn macht es anders“ 

Am 21. Februar 2018 nahmen die Klassen 2a, 3a und 4c an einer Autorenlesung in der Kinder- und Jugendbibliothek teil. Das war sehr spannend, denn für viele war es die allererste Autorenlesung. Andrea Lieber las uns im Dalberghaus ihr neustes Kinderbuch „Finn macht es anders“ vor. Die Schulgeschichte ist spannend, aber auch ernst. Dass sie ein überraschendes Ende hat und Mut macht, hat uns gut gefallen. Doch lest selbst! Das Buch findet ihr im Lesezimmer.

Im Anschluss an die Lesung durften wir Frau Lieber ein paar Fragen stellen und erfuhren viel über ihre Arbeit als Autorin. Besonders interessant war, dass sie ihre Freude am Schreiben in der Grundschule entdeckt hat.


Buntes Faschingstreiben an der Uhland-Grundschule

Am Freitag, den 16.02.2018, verwandelte sich die Uhland-Grundschule in eine Faschingshochburg. Nach einem ausgiebigen Frühstück, öffneten sich die “Tore“ der bunt geschmückten Klassenzimmer. Im Schulhaus gab es jede Menge zu sehen. Man begegnete Giraffen, Hexen, Polizisten, Cowboys, usw. Auch unser Kollegium ließ es sich nicht nehmen, sich zu verkleiden. Gemeinsam mit den Kindern stürzten wir uns in das bunte, lustige Faschingsgetümmel. Mit einer von Musik begleiteten Polonaise ging es schließlich mit allen Schülerinnen und Schülern auf den Schulhof. Dort heizte uns Frau Bange, unsere neue Schulleiterin, mit La-Ola-Wellen und Sprechchören kräftig ein. Glücklich und zufrieden verabschiedeten wir uns nach einer gelungenen Faschingsfete in die Ferien.

                                                                                                                          

 


"Uhland-Grundschule bei „Jugend trainiert für Olympia“

Ein Team der Uhland-Grundschule nahm am 08.02.2018 am Grundschulwettbewerb der Klassenstufen 3 und 4 im Bereich Fußball (Jugend trainiert für Olympia) in der GBG-Halle in Mannheim teil. Insgesamt kämpften 13 Mannschaften aus dem Raum Mannheim-Weinheim um den Titel. Die beiden Finalisten qualifizierten sich für die nächste Ausscheidungsrunde.

Im ersten Gruppenspiel gegen das Team der Humboldt-Grundschule vergab unsere Mannschaft in einem flotten Spiel sehr viele gute Torchancen, sodass wir uns am Ende mit einem 0:0 zufrieden geben mussten. Gleich im nächsten Spiel standen wir der Markus-Schule aus Neulußheim gegenüber. Nun zeigte sich unsere Mannschaft treffsicherer und wir besiegten unsere Gegner in einem spektakulären Spiel mit 6:2. Im Anschluss daran mussten wir eine verdiente Niederlage gegen die Vogelstang-Schule einstecken. Die Mannschaft ließ uns beim 1:3 nur wenige Chancen. Im entscheidenden Gruppenspiel um das Weiterkommen in das Halbfinale gegen die Pestalozzi-Schule gingen wir früh mit 1:0 in Führung. Leider konnten wir nicht an die starken Leistungen aus den vorausgegangenen Spielen anknüpfen und mussten uns am Ende sehr unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Somit qualifizierten wir uns nicht für das Halbfinale und waren aus dem Turnier ausgeschieden. Am Ende überwog die Freude über einen tollen Turniertag und den Spaß, den wir in einem außerordentlich fairen Turnier hatten.

Die Mannschaft wurde von unserem AG-Leiter „Fußball“ Herrn Liedtke und Herrn Ackermann begleitet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Liedtke für sein Engagement und die hervorragende Betreuung unseres Teams.


Wir begrüßen ganz herzlich unsere neue Schulleiterin Frau Stephanie Bange, die seit Mitte Dezember bei uns ist! 

Das gesamte Team der Uhland-Grundschule wünscht unserer Schulleiterin viel Kraft und ein gutes Gelingen bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!


+++Wir sagen *DANKE* für 1000€ - Spende+++

Am 20.12.2017 besuchten Kinder der Klasse 1b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Jahn die Odenwald Apotheke. Die Kinder überreichten dem Apotheker Herrn Merl einen von der Klasse selbstgestalteten Kalender als Dankeschön für seine auch in diesem Jahr wieder großzügige Spende von 1000€ an den Förderverein!

 Auch die Schulleiterin Frau Stephanie Bange, bedankte sich für die finanzielle Unterstützung der Arbeit an der Uhlandgrundschule.


 

1. Platz für die Uhlandgrundschule beim Lesewettbewerb 2017

Beim diesjährigen Lesewettbewerb der Stadtbibliothek Mannheim erzielte in der Zweigstelle Neckarstadt die Schülerin Sima Nadir (Klasse 2c) der Uhland-Grundschule den 1.Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 


Neckarstadt-Ost Firmen spenden 5050 Euro an die Uhlandschule

Lernen mit Lego-Baukästen

 

 Lesen Sie hierzu den Artikel im Mannheimer Morgen


Giving Tuesday

Die Klasse 4b hatte sich vorgenommen, sich dieses Jahr am Projekt „giving Tuesday“ zu beteiligen. Zugunsten eines Straßenkinderprojektes in Ruanda wurden fleißig Waffeln gebacken (Nähere Informationen unter www.fidesco.de).  Die Zutaten wurden von den Eltern gespendet und die Kinder haben an 6 Waffeleisen eine Mittagspause lang gebacken. Der Andrang war so groß, dass zweimal Zutaten nachgekauft werden mussten und insgesamt 80 Eier verrührt wurden.

Insgesamt 131,00 € hat die Klasse 4b damit eingenommen und das Geld direkt an die Straßenkinder in Ruanda weitergegeben.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die Zutaten gespendet und ihren Kindern Geld mitgegeben haben! Und ein besonderes Dankeschön die Waffelbäckerinnen und Bäcker der Klasse 4b!

(Veronika Schätzle)


Unseren Vögeln im Winter eine Freude bereiten...

Die Klasse 2c stellt Vogelfutter (für den Winter) her.



4. Platz bei der Aktion "EUROPA sucht die Meisterdetektive 2016"

In spannenden Abenteuern konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2d gemeinsam mit den „Fünf Freunden“ und „TKKG“ einen Detektivfall lösen und gewannen alle ein ZEIT LEO-Jahresabonnement.

meister-detektive.de


Vernissage von Uhland-Grundschülern zum Schuljahresabschluss des Kunstworkshops in der Kunsthalle

Auch in diesem Schuljahr wurde im Rahmen der Schul-AGs ein Kunstworkshop von Frau Dr. Dorothee Höfert durchgeführt, der maßgeblich durch den Lions Club Mannheim-Rosengarten getragen und durch Frau Theresa Hörnisch begleitet wurde. Zum Schuljahresabschluss präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stolz ihre Kunstwerke den Eltern, dem Träger und der Presse.

http://www.morgenweb.de/mannheim/stadtteile/kunstler-von-morgen-1.2902385


Große Oper für kleine SchülerInnen

Unsere lang geplante Kindermitmachoper, für die bereits auf unserem Adventsbasar eifrig gesammelt wurde, fand am Dienstag, 28.06.2016 endlich statt. Nicht zuletzt aufgrund einer großzügigen Spende des Leo-Clubs Heidelberg in Höhe von 1000.- Euro konnte unser Vorhaben endgültig realisiert werden. Aber auch der VR-Schulförderfond 2016 (150.- Euro) und der Schulwettbewerb „Verschieden glauben – zusammengehören“ (250.- Euro) haben unterstützend beigetragen. Auf den folgenden Bildern gewinnt man einige Eindrücke der spektakulären Aufführung. Bei Interesse besteht die Möglichkeit, weitere Medien über die KlassenlehrerInnen einzusehen.

Lesen Sie hierzu den Bericht im Mannheimer Morgen

 


Auf die Plätze...fertig....los!

Beim diesjährigen SRH-Marathon, der mit fast 13.000 Teilnehmern das größte Sportereignis der Metropolregion Rhein-Neckar darstellt, nahmen 15 SchülerInnen der Marathon-AG am Kids-Run bzw. Mini-Marathon teil. Nachdem wir uns im Luisenpark getroffen haben und dort alle Startnummern ausgeteilt wurden, ging es gemeinsam zum Start am Rosengarten. Um 17:15 Uhr fiel der Startschuss für den Kids-Run. Jetzt galt es für 14 SchülerInnen der Klassen 1-3, die 2,1 km-Strecke in Angriff zu nehmen. Dabei konnte Deniz O. aus der Klasse 1a den 3. Platz in seiner Altersklasse belegen. Herzlichen Glückwunsch! Nick H. hatte als einziger den Mut, die 4,2 km lange Strecke des Mini-Marathons zu laufen. Für ihn fiel der Startschuss um 17:30 Uhr. Auch er kam mit einer guten Zeit ins Ziel. Toll gemacht! Für alle SchülerInnen wird die tolle Atmosphäre auf der Strecke und vor allem im Zieleinlauf vor dem Rosengarten, wo sie von ihren stolzen Eltern in Empfang genommen wurden, in Erinnerung bleiben.


 

Für´s Leben lernen...

...auch nach dem Klingeln an der Uhland-Grundschule.

Der „VR-Schulförderfond 2016 der VR Bank Rhein-Neckar eG“ unterstützt uns mit insgesamt 150 Euro für unsere Kindermitmachoper. Wir freuen uns!


 

3. Platz für die Uhlandgrundschule beim Schulwettbewerb " Verschieden glauben - zusammengehören"

Lesen Sie hierzu den Artikel (www.kultusportal-bw.de)

 


 

Uhland-Grundschule erreicht Platz 72 bei SpardaImpuls-Wettbewerb und gewinnt 500 Euro für ein Wetterprojekt

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier


Uhlandgrundschule gewinnt 3. Mannheimer Baukulturpreis 2015

Lesen Sie hierzu den Artikel vom 15.04.2016 (www.mannheim.de)

Artikel vom 15.04.2016 (www.neckarstadtblog.de)

 Artikel vom 21.04.2016 (Mannheimer Morgen)

 


Vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem Adventsbasar der Uhland-Grundschule

Unser Adventsbasar im Dezember 2015 war ein voller Erfolg! Ein Teil der Einnahmen fließt in unser Projekt "Kinderoper". Lesen Sie hierzu den Bericht im Mannheimer Morgen.

 


"Unser Klassensong“ – 2. Platz bei Wettbewerb

Im Rahmen eines Wettbewerbs im Fach Musik für Schulklassen im Regierungsbezirk Karlsruhe belegte die Klasse 3a mit ihrem Klassensong "Wir gewinnen zusammen" den 2. Platz. Wir danken Frau Katia Belley von der Popakademie in Mannheim für die musikalische Unterstützung!

 Viel Spaß beim Anhören:
„Wir gewinnen zusammen“ – Klassensong der 3a


Ab dem 03. November 2014 startet das Elterncafé an der Uhland-Grundschule

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Einladungsschreiben. 


Neuer "Nr. 1 Hit" für die Uhland-Grundschule         

Im Rahmen der Projektwoche - und der professionellen Unterstützung durch Katia Belley von der Popakademie  - entstand mit einigen SchülerInnen der 3. Klasse unser neuer Schulsong.

Viel Spaß beim Anhören!


Endlich ist es da...

...unser neues Klettergerüst! Jetzt freuen sich unsere SchülerInnen der Uhland-Grundschule noch mehr auf die Pausen!

          


Klasse 2000

Auch an der Uhland-Grundschule wird seit Jahren das Projekt "Klasse 2000" durchgeführt und von Spendern wie dem Förderverein der Uhland-Grundschule unterstützt. Lesen Sie hierzu auch den Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung

 


 Uhlandschule fährt auf Nummer sicher

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Jugendsachbearbeiter des Polizeireviers Mannheim Neckarstadt, der Uhland Grundschule und Uhland-Werkrealschule, fand am 1. April eine große Fahrradsicherheitsüberprüfung und Fahrradcodierung statt. Sechs Polizeibeamte konnten insgesamt 70 Fahrräder der Kinder und Jugendlichen überprüfen, Mängellisten erstellen und zwecks Diebstahlschutzes codieren. Überwältigt von der großen Resonanz und des großen Erfolges sind weiter gemeinsame Aktionen geplant.

    

 


Liebe SchülerInnen, liebe Eltern

Unsere Schul-T-Shirts können für 9,00€/Stück im Sekretariat erworben werden.